menuepunkt kleintiere

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 46

Andrologie

Andrologie - rund ums männliche Heimtier

Das medizinische Fachgebiet der Andrologie umfasst alle Bereiche, die sich mit den Fortpflanzungsfunktionen, der Urologie und den geschlechtsspezifischen Gesundheitsstörungen des männlichen Tieres auseinandersetzen.

Dazu gehören:

  • Zeugungsfähigkeit
  • Hormonell gesteuerte Erkrankungen (z.Bsp. Prostatahyperplasie, Präputialkatarrh etc.)
  • Verhalten (z.Bsp. Aggressivität gegenüber anderen männlichen Tieren)
  • Tumore von Penis, Prostata oder Hoden
  • Angeborene Defekte (z.Bsp. Kryptorchismus)


abdominaler Kryptorchide bei Hundabdominaler Kryptorchide bei Kater
abdominaler Kryptorchide, Hund (links), Kater (rechts)

Aber auch der Prophylaxe im Bereich der Andrologie kommt eine große Bedeutung zu. Durch Kastration können eine Reihe o.g. Erkrankungen vermieden werden.

Für Züchter ist die Geschlechtsgesundheit ihres Zuchttieres von enormer Wichtigkeit. Durch regelmäßige Impfung z.Bsp. gegen Herpes-Viren kann die Ausbreitung durch den Deckakt vermieden werden. Dies dient der Gesunderhaltung der Elterntiere aber auch der Nachzucht. Haben Sie Fragen zu Zuchtvorhaben oder Deckakt? Sprechen Sie uns gerne an und vereinbaren einen Beratungstermin.

Ähnliche Artikel