menuepunkt kleintiere

Montag, 05 Dezember 2011 09:10

Impfungen für Kaninchen

Impfungen, die alle Kaninchen erhalten sollten

Die Impfung erfolgt durch eine Injektion unter die Haut.

Grundimmunisierung  4. – 6. Lebenswoche 

RHD (Rabbit Haemorrhagic Disease)
Myxomatose

4 Wochen später 1

Wie 1. Impfung

Auffrischung

Alle 6 Monate

Myxomatose 2

Jährlich

RHD 3


Impfungen, die bei Bedarf angewandt werden können

Kaninchenschnupfen + Pasteurellose
Die Impfung gegen Kaninchenschnupfen und Pasteurellose wird vor allem als Bestandsimpfung in größeren Kaninchenzuchten angewandt, mit dem Ziel den Infektionsdruck im Bestand zu senken.
Die Impfung erfolgt durch eine Injektion unter die Haut.

Grundimmunisierung

Ab 28. Lebenstag

14 Tage später

Auffrischung

 

Alle 6 Monate
Bzw. Häsinnen in intensiver Zuchtnutzung mindestens zu jeder zweiten Trächtigkeit

 

1 Die Wiederholungsimpfung ist für junge Tiere empfehlenswert, nach Angaben des Impfstoffherstellers aber nicht notwendig. Für erwachsene Tiere ist eine einmalige Injektion zur Grundimmunisierung ausreichend.

2 In Gebieten, wo die Myxomatose weit verbreitet ist, evtl. alle 4 Monate.

3 Häsinnen in intensiver Zuchtnutzung sollten alle 6 Monate geimpft werden.